Kita Kälbertal: Kita-Zeitung

Kindermund

Eine Mitarbeiterin trug auf dem Außengelände eine Sonnenbrille.
Beim Mittagessen:

S: „Petra, ich habe dich draußen mit deiner Nachtbrille gesehen.“

Vor dem Gottesdienst der Schulanfänger.

Erzieherin: „Extra für euch läuten die Glocken, wenn ihr kommt.“

R.: „Die Leuten kommen auch?“

Eine Mitarbeitende hat ein Fläschchen Dünger dabei.

E.: „Was ist das?“

Erzieherin: „Das ist Dünger für Blumen.“

E.: Wird man davon dünner?“

Beim Mittagessen:

S.: „Ich möchte noch mehr Muttis.“

Gemeint waren die Gnocchis.


Basteltipp für den Frühling

Man benötigt:

  • Schwamm-/Spültücher
  • Gummis   

Anleitung:

die Tücher werden in Streifen geschnitten und fixiert sie in der Mitte mit einem Gummiband. Jetzt ab ins Wasser damit und viel Spaß bei der Wasserschlacht!


Termine

  • 24.08. – 21.09.2022
    das Hühnermobil kommt!
  • 26.08.2022
    Frau Keil kommt für den ersten Schulanfängergottesdienst in die Kita
  • Ab 26.09.2022
    Elterngespräche nach der Eingewöhnung
  • 27.09.2022
    Elternbeiratswahl
  • Ab 24.10.2022
    Elterngespräche für die Schulanfänger
  • 09.11.2022
    Laternenfest
  • 11.11.2022
    Planungstag, Kita geschlossen (unter Vorbehalt)
  • 09.12.2022
    Betriebsausflug, Kita geschlossen
  • 27.-31.12.2022
    Weihnachtsferien, Kita geschlossen
  • Jeden 1. Donnerstag ist Buffettag. Wir bereiten an diesem Tag ein Frühstück, für das sich die Kinder im Vorfeld entschieden und dafür eingekauft haben, vor. Sie brauchen also kein Frühstück von zu Haus einpacken.
  • Da die Bücherei wieder geöffnet hat, werden wir jeden 1. Dienstag im Monat mit einer kleinen Kindergruppe diese besuchen.
  • Außerdem freuen wir uns, voraussichtlich ab September, Ihnen die KitaPlus ElternApp anbieten zu dürfen. Diese wird Terminbekanntmachungen, Elternbriefe oder Krankmeldungen vereinfachen. Genaue Informationen erhalten Sie in Kürze.

Fachartikel

Matschen, malen, schnippeln

Für die Entwicklung der Kinder ist es wichtig, dass sie mit verschiedenen Materialien experimentieren können. Kinder sind neugierig; sie wollen die Dinge, die sie umgeben be-greifen.
Sie wollen die Welt mit allen Sinnen entdecken, sie sehen, fühlen, riechen, schmecken, ertasten; sie beobachten und wollen zugleich selbst gestalten.
Dafür nehmen sie alle Dinge, die sie gerade zur Hand haben.

Bereits die Kleinsten können sich mit Farben, Formen und unterschiedlichen Materialien beschäftigen. Das Schmieren und Matschen zum Beispiel fördert die Kreativität und spricht außerdem die Sinneswahrnehmung an.

Jedes Kind hat sein eigenes Entwicklungstempo und nutzt instinktiv die Dinge, die es gerade spannend und herausfordernd findet. Das Kind bentötigt das Zutrauen der Eltern, um mutig die Welt zu erkunden.

Im gemeinsamen Spiel zwischen Eltern und Kind wird die Bindung gestärkt. Auch beim kreativen Gestalten steht das gemeinsame erleben im Vordergrund, es kommt nicht auf ein “perfektes” Ergebnis an.

Sehen Kinder, dass Mama und Papa sich mit Farben und kreativem Gestalten beschäftigen, wird das Interesse geweckt und kommen mit Freude ins eigene Handeln. Ein werkschaffendes, kreatives Kind entwickelt durch das malen, matschen und schnippeln häufig eine höhere Konzentrationsgabe.

Es müssen auch nicht die teuren, vorgefertigten Dinge sein. Material gibt es überall. Papprollen, Joghurtbecher, Schwämme, Stoffe, Korken und vieles mehr sind alltägliche Sachen, die jeder zu Hause hat und aus denen tolle Dinge entstehen können. Selbst wenn das Kind die Werkstoffe in seine Einzelteile zerlegt oder in kleine Schnipsel schneidet, war der Weg das Ziel!
Nicht das Produkt, sondern das Tun steht im Vordergrund.

Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung