Basteln_Kinder_Allgemein

Schwerpunkte

Evangelische Kindertageseinrichtung

Der inklusive Gedanke unserer Kindertageseinrichtung bedeutet für uns auch, dass wir als Ev. Familienzentrum eine Adresse für alle Familien sind. Bei uns sind alle Kinder und Familien aller Länder und mit oder ohne Glaubenszugehörigkeit willkommen.

Wir beten, singen, lesen Geschichten aus der Bibel und Pfarrer Andreas Gronemeier besucht regelmäßig unsere Einrichtung und ist den Kindern, Eltern und Kolleginnen bekannt.

Gemeinsam in Kooperation mit der ev.-ref. Kirchengemeinde Schötmar finden mit unserem Gemeindepfarrer Andreas Gronemeier Andachten, Feste, Feiern, Gottesdienste in der Kilianskirche und KITA Bibelwochen statt.

Eine Kolleg*in hat an einer Langzeit Fortbildung zur Fachkraft für Religionspädagogik im Elementarbereich teilgenommen und unterstützt mit ihrem Wissen unsere alltägliche religionspädagogische Arbeit.

Inklusives Familienzentrum

In unserem inklusiven Familienzentrum werden Kinder mit und ohne Behinderung aufgenommen, betreut und gefördert. Eine enge vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern, deren Kinder inklusiv betreut werden ist die Grundlage einer gelingenden Förderung.
Kinder mit einem besonderen Förderbedarf erhalten in unserer Einrichtung die entsprechenden Förderangebote für die Entwicklung.

Unterstützt werden wir hierbei durch die Fachdienste der Stiftung Eben-Ezer (psychotherapeutischer – und heilpädagogischer Fachdienst, sowie Schulbegleitung) und durch die vielfältigen anderen Bereiche der Stiftung Eben-Ezer.

Unsere Ev. Kindertageseinrichtung wurde 2013 barrierefrei gebaut und wir Mitarbeitende der Kindertageseinrichtung sind gut vor Ort vernetzt.
Interne und externe Therapeuten, wie z.B. im Bereich der Frühförderung, Logopädie, Ergotherapie runden die Fördermöglichkeiten in unserer Einrichtung ab.

Bei den Kindern, die inklusiv in unserer Kita betreut werden, finden regelmäßige interdisziplinäre Fallbesprechungen mit allen Beteiligten (Eltern, Ärzte, Therapeuten etc.) statt.

Ev. Familienzentrum Retzen/Schötmar

Für die Qualität der Familienzentren steht das Gütesiegel “Familienzentren NRW”.
Familienzentren bieten nicht nur Kindern Betreuung und Bildung, sondern unterstützen durch ihr Netzwerk Eltern in Alltags-, Erziehungs- und Bildungsfragen.

Mit familien- und kinderunterstützenden Angeboten bietet unser Familienzentrum Eltern und Kindern eine Anlaufstelle für frühe Beratung, Betreuung, Bildung sowie Erziehungs- und Lebenshilfe.

Unser Ev. Familienzentrum ist gut vernetzt und kooperiert mit vielen verschiedenen Personen und Institutionen.

Darüber hinaus arbeiten wir mit weiteren Akteuren zusammen und bieten eine Vielfalt an Beratungsangebote an.

Hier nur einige Beispiele:

Wir haben die Möglichkeit auf Angebote der Stiftung Eben – Ezer zurückzugreifen, wie z.B. die Fachdienste und können den Familien
Unterstützung und Beratung durch die Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutinnen, Heilpädagogin, Schulbegleitung und Motopädinnen anbieten.

Zusammenarbeit mit der ev.-ref. Kirchengemeindeinsbesondere mit Pfarrer A. Gronemeier.

Angebot der Elternberatung / Elternbegleitung durch zwei pädagogische Mitarbeiterinnen der KITA, die sich entsprechend weiterqualifiziert haben.

Offene Beratung – Einmal wöchentlich findet in der Regel in der Kindertageseinrichtung Schötmar für alle Eltern und Bürger*innen der Stadt Bad Salzuflen diese offene Beratung statt.
Wir sind gut vernetzt und kooperieren mit mehr als 30 Kooperationspartnern
Z.B. Zusammenarbeit mit Frühförderungsstellen, Logopädie, Ergotherapie, Grundschule Wasserfuhr, Stadtbücherei Bad Salzuflen, Alten- und Pflegeheim „Zum Bergfrieden“, Kommunales Integrationszentrum des Kreises Lippe, etc.


Haben Sie Interesse mehr zu erfahren?
Gerne informieren wir Sie ausführlicher.
Sprechen oder rufen Sie uns an!

Sprach Kita

Unsere Einrichtung nahm im Zeitraum von 2011 bis zum 31.12.2015 an dem Bundesprojekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend „Sprache & Integration“ und beginnend ab 01.01.2016 bis derzeitig zum 31.12.2022 an dem Bundesprojekt „Sprach Kita“ teil.

Unser Team wird durch eine zusätzliche Fachkraft im Bereich der sprachlichen Bildung verstärkt. Diese berät, begleitet und unterstützt die Mitarbeiter*innen bei der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung.

Die drei Schwerpunkte im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“

  • Alltagsintegrierte sprachliche Bildung

Kinder erlernen Sprache in anregungsreichen Situationen aus ihrer Lebens- und Erfahrungswelt.
Alltagsintegrierte sprachliche Bildung orientiert sich an den individuellen Kompetenzen und Interessen der Kinder und unterstützt die natürliche Sprachentwicklung. Der gesamte Kita-Alltag wird genutzt, um die Kinder in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern.

  • Inklusive Pädagogik

Eine inklusive Pädagogik ermutigt Kinder und Erwachsene, Vorurteile, Diskriminierung und Benachteiligung kritisch zu hinterfragen sowie eigene Gedanken und Gefühle zu artikulieren. Dies bedeutet, sowohl den Gemeinsamkeiten und Stärken von Kindern Aufmerksamkeit zu schenken als auch Vielfalt zu thematisieren und wertzuschätzen.

  • Zusammenarbeit mit Familien

Eine vertrauensvolle und willkommen heißende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien ist notwendig, um Kinder ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung zu begleiten. Denn Sprachbildung findet zuerst durch Eltern und zu Hause statt. Die Sprach-Kitas beraten die Eltern, wie sie auch zu Hause ein sprachanregendes Umfeld schaffen können

Literatur Kita

Vorlesen ist wichtiger Teil der Sprachförderung und Lesesozialisation. Bücher bieten auch Zugänge zu Wissen, sie eröffnen Fragen und laden Kinder somit zum Nachdenken ein.

Unsere Kita hat durch die Arbeit mit Bilder- und Vor­lesebüchern die Möglichkeit, einen großen Beitrag zu einer möglichst vielseitigen Lesesozialisation zu leisten und somit auch für mehr Chancen­gleichheit zu sorgen.

  • Unsere Einrichtung verfügt über eine umfangreiche Bibliothek.
  • Eltern haben die Möglichkeit kostenfrei Bücher zu entleihen.
  • Wir kooperieren mit der Stadtbücherei in Bad Salzuflen.

Es finden regelmäßig Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei statt.

Unsere zukünftigen Schulanfänger besuchen die Bücherei und erwerben durch ihre Besuche und die Angebote einen Büchereiführerschein.

  • Wir lesen den Kindern täglich vor.
  • In unserer Kita gibt es in regelmäßigen Abständen besondere literaturpädagogische Angebote und Projekte, z.B. Bilderbuchkino, Kamishibai, Entspannungsgeschichten, religionspädagogische Geschichten, Rollenspiele etc.
  • Wir nehmen jährlich an dem bundesweitem Vorlesetag teil.


Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung